Borj-e Azadi – Der Freiheitsturm

Azaadi bedeutet auf Persisch „Freiheit“. Der Borj-e Azaadi (Freiheitsturm) löst beim Anblick nicht nur grenzenlose Freiheit aus sondern besticht mit einer einzigartigen Optik. Kein anderes Bauwerk Teherans ist auch außerhalb des Irans den Menschen so geläufig. Zumindest vom Sehen her.

Das 1971 fertiggestellte Wahrzeichen schmückt den Azaadi-Platz im Westen der Hauptstadt Teherans. Ihr erreicht ihn vom kleineren internationalen Flughafen Tehran-Mehrabad in Kürze. Vom größeren Imam-Khomeini-Airport ist die Reise per Taxi ganz schön lange. Bei guter Verkehrslage 1 Stunde. Wobei hierbei schon eine ganze Portion Glück dazugehört.

Am besten ihr machte es euch erst einmal in eurem Hotel bequem und plant von hieraus eure Anreise. Zum Beispiel via U-Bahn. Mit der Linie 4 kommt ihr vom Stadtzentrum bequem zum Azaadi-Platz. Die Haltestelle heißt „Meydaan-e Azaadi“.

Der ca. 45 Meter hohe Turm ist vollständig mit Marmor bedeckt. Tagsüber leuchtet er in strahlendem Weiß unter der Sonne Teherans.

Nachts wird er in den unterschiedlichsten Farben beleuchtet. Mit einem wunderschönen Springbrunnen im Vordergrund ergibt sich hieraus eine traumhafte Kulisse die für viele Schnappschüsse einladend ist. 

Auf dem ersten Blick kaum erkennbar ist, dass sich unterhalb des Turmes ein Museum befindet. Hier könnt ihr Kunstwerke aus Marmor, Keramik und Gold bewundern. Für die kunstinteressierten unter euch sind sicherlich auch die Gemälde spannend zu bewundern.

Wann auch immer ihr euch auf die Reise zum Azaadi-Turm macht. Sobald ihr diesem prächtigen Bauwerk gegenübersteht ist eines sicher:

Ihr werdet euch frei fühlen!

 

Schreibe einen Kommentar