Gilan – Lagunen, Nebelwälder und jede Menge Tee

Gilan befindet sich am Nordwesten des Irans. Es grenzt im Osten an Mazandaran, im Norden findet ihr Zugang zum Kaspischen Meer und im äußersten Nordwesten befindet sich die Grenze zu Aserbaidschan.

Gilan ist eine kleine aber keineswegs unwichtige iranische Provinz.

Seht selbst!

Photo by Amin Safaripour on Unsplash

Hauptstadt der Gilan-Provinz ist Rasht. Hier sind der Basar und das berühmte Rathaus eure Must-Sees. Rasht ist eine besonders regenreiche Stadt. Für diejenigen von euch die damit kein Problem haben ist Rasht eine tolle Destination mit einem wunderschönen, grünen Hinterland.

Mit Bandar-Anzali besitzt Gilan eine weitere interessante Stadt. Sie ist die wichtigste Hafenstadt im Norden des Irans. Hier könnt ihr Bootstouren u.a. in die bekannten Lagunen machen. Neben der dortigen Tierwelt, werdet ihr in Bandar-Anzali auch Fisch bzw. Kaviar der Spitzenklasse kosten können.

Als weitere Destinationen sind das in Hügeln gelegene Dorf Masuleh zu nennen. Außerdem müsst ihr, falls ihr es einrichten könnt, einen Trip nach Lahijan machen. Lahijan ist DIE Tee-Stadt des Irans. Der in der Umgebung von Lahijan produzierte Tee ist das Beste, was ihr im ganzen Land finden werdet.

Photo by Mostafa Yekrangi on Unsplash
Photo by Ali Kokab on Unsplash

Gilan ist berühmt für seine dank des vielen Niederschlags, saftig grünen Landschaften. Darüber hinaus findet ihr Nebelwälder und natürlich die Höhenlagen des Elbursgebirges.

Photo by fatemeh qasemkhani on Unsplash
Photo by Hossein Amiri on Unsplash
Photo by Alireza Zohoor Parvaz on Unsplash

Gilan ist mithilfe des Flugzeugs von Teheran nach Rasht in weniger als 1h und zu einem günstigen Preis erreichbar.

Wollt ihr in die Märchenwelt von Rasht eintreten?

Photo by Erfan Teymouri on Unsplash

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Zed

    Rasht sieht richtig schön aus 😍😍

Schreibe einen Kommentar zu Zed Antworten abbrechen