Kerman – Große Unbekannte

Kerman ist mit einer Fläche von über 180 Tausend Quadratkilometern etwa so groß wie der ganze Staat Kambodscha.

In der gesamten Provinz leben allerdings nur etwas mehr als 3 Millionen Einwohner.

Kerman ist nicht nur dünn besiedelt sondern auch bei weitem nicht so bekannt wie Gilan oder die Hauptstadtprovinz.

Völlig zu Unrecht!

Photo by Mahdi Karbakhsh Ravari on Unsplash

Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist Kerman. Die Stadt hat wiederum etwa 700 Tausend Einwohner. Kerman ist nicht nur der beste Startpunkt, um einen Ausflug in die Wüste Lut zu unternehmen. Auch die Stadt selbst ist durchaus sehenswert.

In Kerman sind die schönen Shazdeh-Gärten (ca. 35km südlich der Stadt), der große Basar oder auch die Ganjali Khan Moschee sehenswert.

Vor allem letztere ist mit ihrer traumhaft schönen, verzierten Decke sowie dem prächtigen Innenhof einen Besuch wert.

In Mahan, wo sich auch die Shazdeh-Gärten befinden, habt ihr außerdem die Möglichkeit das Grab von Nur-eddin Nemat Ollah-e Vali (persischer Dichter) zu besuchen. Dank seiner wunderschönen, blauen Kuppel ist es ein absolut beliebtes Fotomotiv.

Photo by Andreas Brunn on Unsplash

Ein weiteres Highlight der Provinz Kerman ist darüber hinaus die Stadt Bam.

In Bam sind nicht nur die Zitadelle Arg-e Bam (UNESCO Weltkulturerbe) und die historische Stadtmauer sehenswert. Nein hier findet ihr auch die köstlichsten und qualitativ hochwertigsten Datteln im gesamten Iran.

Egal ob Mahan, Bam oder die gleichnamige Hauptstadt. In der Prvonz Kerman gibt es trotz der auf dem ersten Blick vorhandenen Leere durchaus einiges zu sehen.

Natur, Architektur und auch kulinarische Besonderheiten machen die im Südosten des Landes gelegene Provinz zu einem durchaus lohnenden Reiseziel.

Hoffentlich auch bald für euch!

Schreibe einen Kommentar