Zayandeh rood – Esfehans lebenspendender Fluss

Der Zayandeh-Rood, was übersetzt so viel bedeutet wie „lebensspendender Fluss“, ist die Lebensader Zentral-Irans.

Er schlängelt sich über 400km lang durch den mittleren Teil Irans und durchfließt dabei unter anderem Esfehan.

Der Fluss war einst einer der wasserreichsten in der ganzen Region. Seit einigen Jahren ist er jedoch aus zwei Gründen nur noch saisonal mit Wasser gefüllt.

Zum einen weil sich auch im Iran, die Folgen des Klimawandels bemerkbar gemacht haben. Die Niederschlagsmengen haben sich hier in den letzten Jahrzehnten drastisch reduziert.

Zum anderen ist das Wasser des Flusses zu großzügig für menschliche Bedürfnisse verwendet worden.

Dies darf euch jedoch auf gar keinen Fall davon abhalten ein paar tolle Fotos mit dem Fluss im Hintergrund zu schießen. In den regenreicheren Jahreszeiten ist hier sehr wohl Wasser zu finden.

Am besten eignet sich hierfür Esfehan. Hier ist der Fluss nicht nur doppelt so breit, wie in vielen anderen Landesteilen. Hier habt ihr zum anderen auch die schönsten Brücken.

Ausgetrockneter Zayandeh-Rood
Und hier gefüllt mit Wasser

Die beiden für euch interessantesten Brücken (Persisch = pol) sind zum einen die Khajoo-Brücke und die Si-o-se-Brücke. Si-o-se bedeutet übrigens 33. Die Brücke besteht nämlich aus insgesamt 33 Bögen.

Sowhl die Khajoo-Pol als auch Si-o-se-Pol sind Wahrzeichen der Stadt Esfehan.

Beide Brücken besitzen Fußgängerüberwege und kommen vor allem nachts mit ihrer leuchtenden, goldenen Farbe zur Geltung.

An einem schönen Sommerabend könnt ihr es euch auch am Ufer des Flusses bequem machen und die Aussischt auf die beiden Brücken genießen.

Si-o-se-Pol bei Nacht
Khajoo-Pol bei Nacht

Falls ihr in Esfehan unterwegs seid ist ein Ausflug zum Zayandeh-Rood absolutes Pflichtprogramm. 

Egal ob tagsüber oder nachts. Egal ob mit ausgetrocknetem oder gefülltem Flussbett. Ihr werdet eure Zeit am lebenspendenden Strom genießen!

Mibinamet 🙂 

Schreibe einen Kommentar